Donnerstag, 18 August 2016 11:29

Ein Tag voller Überraschungen mit Annika und Sven - Hochzeitsfotografie in Peitz Empfehlung

geschrieben von Roger Hentzschel (Fotograf)
Artikel bewerten
(4 Stimmen)
Annikas Brautstrauß Annikas Brautstrauß © rh-hochzeitsfotografie.de

Anfangs war nur eine kleine aber feine Hochzeitsfeier ohne viel Aufwand und Pomp geplant. Aber Annika hatte dann doch andere Pläne und Sven, ihr Zukünftiger wußte von nichts ...

Doch ein wuinderschönes Hochzeitskleid statt eines einfachen Hosenanzuges und statt einer kleinen Hochzeitsfeier, einen ganz besondereren Tag mit den Kinder und der Familie. Damit sich alle auch später noch an diesen wunderschönen Hochzeitstag erinnern können, wurden wir kurzfristig für die Hochzeitsfotos gebucht. Für uns überraschend: der Hochzeitstermin. Annika besuchte uns am Dienstag, der Hochzeitstermin war für den nächsten Tag geplant. Annika lachte und scherzte schon bei unserem Vorgespräch. Es würde wohl eine fröhliche Hochzeit und ein lustiges Shooting werden.

Kameraausrüstung hatte ich noch mal gereinigt und geprüft, Backup-Systeme waren gepackt. Am nächsten Nachmittag ginge es auf nach Peitz zum Standesamt. Ich hatte, wie immer, etwas mehr Zeit eingeplant, denn Pünktlichkeit ist eine Tugend des Fotografen. Das Trauzimmer im Peitzer Rathaus und das wunderschöne Umfeld, wie z. B. der Festungsturm und die dazu gehörende Parkanlage, kannte ich schon von früheren Hochzeiten. Das Wetter war warm, sonnig und trocken und perfekten Hochzeitsbildern stand nichts mehr im Wege. Neben der netten Standesbeamtin war ich der erste am Ort, erst kurze Zeit später traf Sven, der Bräutigam im Standesamt Peitz ein. Ich begrüßte ihn freundlich und stellte mich als sein Hochzeitsfotograf vor. Die Überraschung war ihm ins Gesicht geschrieben. Damit hatte er wohl nicht gerechnet. Was hatte Annika noch alles geplant? Scheinbar war Sven nicht eingeweiht. Hochzeit, O.K. soviel war klar aber was jetzt kam war wohl nicht abgesprochen.

Die nächste Überraschung: Das Brautauto hielt direkt vor dem Standesamt. Als Annika ausstieg, zeigte sich ihr wunderschönes Hochzeitskleid. Strahlend und ganz in weiß, wie eine Prinzessin, stand sie nun mit einem verschmitzten Lächeln vor ihrem Liebsten. Svens Freude kannte keine Granzen. Er nahm seine Annika in den Arm und ein leidenschaflicher Kuß lößte die spannung. Ein hübsches Hochzeitspärchen.

Ich fotografierte die Trauzeremonie im Standesamt, eine wundeschöne, emotional mitreißende Trauung, danach die Gruppenfotos und die Familien, alle Teilnehmer der Hochzeitszeremonie und dann noch eine tolle Protraitstrecke mit dem Brautpaar und den drei Kindern am Peitzer Festungsturm und einem kleinen Park davor. Ein echt emotionaler Nachmittag fand sein Ende. Ich hatte die Speicherkarten voller wunderschöner  Hochzeitsfotos. Ergriffen fuhr ich wieder nach Guben ins Foto-Studio in die Frankfurter Str. und überlies Annika, Sven, die Kinder und die Familie ihrer Hochzeitsfeier.

Gelesen 1046 mal Letzte Änderung am Dienstag, 25 April 2017 14:52

1 Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Schreibt uns eine e-Mail,

ruf uns an,

kontaktiere uns auf Facebook

und komm uns gern im Studio besuchen.

Neueste Blog-Beiträge